[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Marburg-Cappel.

Nachrichten zum Thema Ortsbeirat :

Peter Hesse wurde auf der Ortsbeiratssitzung am 30.05.2018 einstimmig und damit als Nachfolger von Heinz Wahlers zum Ortsvorsteher von Cappel gewählt.

Die Cappeler SPD beglückwünscht den neuen Ortsvorsteher und wünscht viel Erfolg.

Peter Hesse, Ortsvorsteher

 

Für den aus dem Ortsbeirat ausgeschiedenen Heinz Wahlers, ist Fatma Aydin nachgerückt.

Fatma Aydin mit Heinz Wahlers und Peter Hesse

Veröffentlicht am 31.05.2018

Nach genau 25 Jahren und 12 Tagen ist die Amtszeit von Cappels Ortsvorsteher Heinz Wahlers zu Ende gegangen. Auf eigenen Wusnsch nahm er die Entlassungsurkunde als Ehrenbeamter der Stadt Marburg am 15.05.2018 entgegen.

Wir sind Heinz Wahlers zu riesengroßem Dank verpflichtet. Was er über all die Jahre für seinen Stadtteil Cappel geleistet hat, geht weit über das normale Maß eines Ortsvorstehers hinaus. Als erst zweiter Ortsvorsteher überhaupt, nach Conrad Hahn, war er für fast alle Belange der Cappeler Bürgerinnen und Bürger der Ansprechpartner. Seine Projekte und Initiativen werden Cappel auch in Zukunft weiter prägen.

Veröffentlicht am 17.05.2018

Ortsbeirat; Ortsbeirat Cappel :

Ortsvorsteher Heinz Wahlers

Seit je her steht die Cappeler SPD in der politischen Verantwortung, erst mit Bürgermeister Conrad Hahn - seit der Gebietsreform 1974 als Ortsvorsteher - und seit 1993 mit Heinz Wahlers an der Spitze des Ortsbeirates. Nach der Kommunalwahl im März 2016 ist die SPD erstmals nicht mehr stärkste politische Kraft in Cappel. Ein Sitz im Ortsbeirat musste abgegeben werden. Trotzdem konnte auf der konstituierenden Sitzung am 13.04.2016 Heinz Wahlers zum Ortsvorsteher wiedergewählt werden. Mit drei Mitgliedern stellt die SPD die zweitgrößte Fraktion im Ortsbeirat Cappel:

  • Heinz Wahlers, Ortsvorsteher
  • Dietmar Dern, Schiftführer
  • Peter Hesse

Mittlerweile hat die CDU einen Sitz im Cappeler Ortsbeirat durch Umzug verloren. Sie konnte den freien Platz nicht nachbesetzen, da ihre Liste ausgeschöpft war. Die CDU ist somit nicht mehr stärkste Fraktion.

Auch in Ronhausen amtiert mit Georg Schnell seit vielen Jahren ein Sozialdemokrat als Ortsvorsteher.

Veröffentlicht am 10.02.2013

- Zum Seitenanfang.